Allgemeine Geschäftsbedingungen



1. Leistungsangebot
1.1
Die ARTventure Agentur Ivanovsky, Chriesilöserstrasse 46, 7310 Bad Ragaz (nachfolgend "Anbieter" oder "Gesellschaft") bietet unter dem Namen Escape Raum Online und unter der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) ihren Kundinnen und Kunden (nachfolgend „Spieler*innen“) online Escape-Spiele (nachfolgend „Spiele“ genannt) an.

1.2
Diese AGB gelten zwischen dem Anbieter und den Spieler*innen und regeln deren vertragliche Beziehungen abschliessend. Buchungen unterliegen den im Zeitpunkt der Buchung gültigen AGB.

2. Vertragsschluss
2.1
Mit der Buchung, bzw. Bezahlung entsteht zwischen dem Anbieter und den Spieler*innen ein Vertrag. Mit der Buchung anerkennen die Spieler*innen diese AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

3. Preise
3.1
Alle Preise verstehen sich in Schweizer Franken (CHF), inklusive allfällig anwendbarer Mehrwertsteuer (MwSt.).

3.2
Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern.

4. Gutscheine
4.1
Gutscheine können nur online erworben und eingelöst werden. Alle Gutscheine sind ab dem Ausstellungsdatum 1 Jahr lang gültig. Nicht gebrauchte Restbeträge werden nicht zurückerstattet.

5. Rechte und Pflichten des Anbieters, Verantwortlichkeiten
5.1
Der Anbieter ist für die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften verantwortlich. Der Anbieter erklärt und übernimmt die Verantwortung dafür, dass er das Recht besitzt, die angebotenen Spiele durchzuführen. Er trägt insbesondere dafür Sorge, dass durch die Spiele keine Rechte Dritter oder sonstige Rechte (zum Beispiel Urheber-, Marken-, Patent- und Persönlichkeitsrechte, Rechte wettbewerbsrechtlicher Natur) oder sonstiges geltendes Recht oder die guten Sitten verletzt werden.

5.2
Der Anbieter behält sich das Recht vor sämtliche technische und inhaltliche Änderungen ohne vorherige Ankündigung durchzuführen. Er ist verpflichtet, diese Änderungen in den nächtlichen Stunden vorzunehmen.

6. Rechte und Pflichten der Spieler, Verantwortlichkeiten
6.1
Den Spieler*innen ist die Nutzung unserer Dienstleistungen erst nach der vollständigen Gutschrift des angegebenen Preises gewährt.

6.2
Die Verantwortung für die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen übernehmen im vollen Umfang die Erziehungsberechtigte.

6.3
Die Teilnahme am Spiel erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Spieler*innen stimmen weiterhin zu, sich während des Spiels gegenüber ihrer Umgebung respektvoll zu verhalten und sich an der öffentlichen Ordnung sowie an guten Sitten zuhalten. Unsere Gesellschaft übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Schäden oder Schäden am Eigentum der Spieler*innen oder eines Dritten die durch Missachtung unserer Anweisungen, dieser ABG und/oder durch Fahrlässigkeit bei der Nutzung unserer Spiele entstanden sind.

6.4
Die Installation und Benutzung jeglicher Software ist freiwillig und erfolgt auf Verantwortung der Spieler*innen.

7. Gewährleistung
7.1
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

7.2
Ein allfälliger Mangel ist dem Anbieter umgehend via Support-Ticket mitzuteilen.

8. Immaterialgüterrechte
Sämtliche Rechte an den Produkten, Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen dem Anbieter zu oder er ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt. Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertragung einigen Immaterialgüterrechte zum Inhalt. Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder sonstigen Teilen der Produkte welche die Spieler*innen im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhalten, untersagt. In ausdrücklich erwähnten Ausnahmenfällen kann ein Inhalt oder ein Teil dessen freigegeben werden. Die Erlaubnis für diese Verbreitung beschränkt sich auf ausschliesslich unkommerzielle Nutzung. Eine kommerzielle Verwendung oder eine Veröffentlichung ohne ausdrückliche Erlaubnis seitens Gesellschaft wird rechtliche Konsequenzen haben.

10. Änderungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Anbieter jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Solche Änderungen werden in geeigneter Weise publiziert oder kommuniziert.

11. Priorität
Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor.

12. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

13. Vertraulichkeit
Beide Parteien, sowie deren Hilfspersonen, verpflichten sich, sämtliche Informationen, welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

14. Höhere Gewalt
Wird die fristgerechte Erfüllung durch den Anbieter, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Unwetter, Gewitter, Stürme, Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, Revolutionen und Aufstände, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Atomunfälle resp. Reaktorschäden unmöglich so ist der Anbieter während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 (dreissig) Tage kann der Anbieter vom Vertrag zurücktreten. Der Anbieter hat dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten.

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz des Anbieters zuständig. Dem Anbieter steht es frei, am Sitz des Beklagten eine Klage anzuheben. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.

Bad Ragaz, 12.3.2021